Wir begleiten Kinder und Jugendliche in ihrem Wachstumsprozess mit Wertschätzung, aber auch mit klarer Grenzsetzung, entsprechend ihres individuellen Entwicklungsverlaufes und ihres jeweiligen Entwicklungsstandes. Dabei sehen wir uns einerseits als Stabilität- und Strukturgebend und gleichzeitig auch als Veränderungs- und Entwicklungsanregend. Ein ausgewogenes Maß an Beziehungs- und Strukturarbeit ist für uns grundsätzliche Voraussetzung.

Im Spannungsfeld zwischen Entwicklungsraum und stabilisierenden Strukturvorgaben unterstützen wir Kinder und Jugendliche bei der Entwicklung realistischer Lebens- und Berufsziele, bei der sozialen und beruflichen Integration sowie bei der Entwicklung von Abstinenz, nachhaltiger Lebensfreude bzw. psychischer Gesundheit.