Das Selbsterfahrungsmodul ist ebenfalls in Neureichenau, aber im Ortsteil Lackenhäuser untergebracht. Das Haus, eine umgebaute ehemalige Pension, ist ca. 7 km vom Aufnahmehaus entfernt. Die zentrale Verwaltung der Einrichtung und das Büro des pädagogischen und therapeutischen Leiters befinden sich ebenso in diesem Gebäude.

Die Unterbringung der insgesamt 16 Jugendlichen erfolgt in Einzel- und Doppelzimmern. Alle Zimmer sind mit einer separaten Nasszelle ausgestattet. Das sehr großzügige Raumprogramm ermöglicht viele Rückzugsmöglichkeiten, bietet aber auch Platz für eine große Zahl an Freizeitangeboten.

Zusätzlich stehen ausreichend Gruppen-, Freizeit- und Aufenthaltsräume zur Verfügung. Auch das Klassenzimmer für die interne Beschulung befindet sich hier.

Ein Schlafraum für Mitarbeiter, 4 Mitarbeiterbüros, wobei eines auch als Einzeltherapieraum genutzt wird, ein Beschäftigungstherapieraum, zwei Therapieräume, die Verwaltung, sowie Werkstatt und Lagerräume runden das Platzangebot ab.